30.04.2015
Zeigt der massive Bürgerprotest gegen Windkraftanlagen im Wald in NRW Wirkung?

Weiterlesen...

 

Schutzpflicht des Staates :
Persönliche Haftung von Stadtratsmitgliedern bei Windkraftanlagen

Weiterlesen ...

25.04.2015 ... es passiert viel in "Energiewendedeutschland":

Drei Landesverbände (Hessen, Rheinland Pfalz und Nordrhein Westfalen) laden zur Infoveranstaltung in Schmallenberg ein.
Weiterlesen ...

04.11.2014 Hochsauerlandkreis / WAZ

Energiesicherheit nicht aus den Augen verlieren
Landrat Dr. Karl Schneider äußert sich kritisch in der Kreishaushaltsrede zum Regionalplan

Weiterlesen ...

06.05.2014 Leserbrief : "Verfahren jetzt einstellen"

Weiterlesen ...

23.04.2014 Bürgerinitiativen bilden Front gegen Windkraft

Die Bürgerinitiative Saalhauser-Berge ist dem VernunftWende Bündnis NRW beigetreten.
Weiterlesen ...

NABU - Aktion: Stunde der Gartenvögel vom 9. bis zum 11. Mai

In diesem Zeitraum rufen NABU und LBV bundesweit auf, eine Stunde lang Vögel in Garten, Park oder der freien Natur zu beobachten und zu zählen.

Näheres dazu finden Sie unter dem Link www.stunde-der-gartenvögel.de . Auf dieser Internet-Seite des NABU wird Ihnen geholfen, Vögel zu identifizieren.

25.03.2014 Neuer Korruptionsskandal ?  Windradhersteller VESTAS feuert fünf Topmanager

Der Windradhersteller Vestas hat sich mit sofortiger Wirkung von fünf Topmanagern getrennt, darunter dem deutschen Vertriebschef. Das Unternehmen  spricht von "Compliance-Verstößen", Brancheninsider wittern einen Korruptionsskandal.    Weiterlesen ...

Ein sehenswertes Video und reichhaltige Informationen finden Sie hier  
www.vernunftkraft.de

22.01.2014 Windkraftfirma Prokon ist insolvent

Prokon finanziert sich fast ausschließlich über sogenannte Genussrechte, über die der Konzern vor allem bei Kleinanlegern rund 1,4 Milliarden Euro eingesammelt hatte. Ihr Geld dürfte mit der Insolvenz weitgehend verloren sein.
Windige Versprechen : Bekannt geworden war Prokon unter anderem mit Postwurfsendungen und diese versprachen viel:
... Grundverzinsung von 6 %  p. a.* zuzüglich erfolgsabhängiger Überschussbeteiligung ....
Gemessen an den überwiegend älteren Besuchern bei den Verkaufsevents von Prokon dürften viele Rentner betroffen sein, für die die Genussrechte vermutlich einen Teil der Altersvorsorge darstellen sollte.  Weiterlesen ...

Viele Grundeigentümer (Landwirte / Bauern) in den Saalhauser-Bergen erhoffen sich immer noch das "GROSSE-GESCHÄFT" und möchten weiterhin ihren Mitbürgern einen Windpark direkt vor die Tür setzen. Einen späteren Rückbau der Windkraftanlagen werden sie teuer bezahlen.

Dieses Foto entstand im Landtag NRW

Landtag NRW, Dezember 2013

Der Weihnachtsbaum wurde von der Stadt Schmallenberg „gestiftet“.

Wir danken allen für die große Unterstützung im zurückliegenden Jahr und versichern, Ihre Interessen - wie gehabt- auch 2014 zu vertreten.

Wie Sie wissen, arbeiten wir an einer landesweiten Vernetzung und werden unsere Kontakte in diesem Sinne auch bundesweit weiter ausbauen.

Unser Weihnachtsgruß richtete sich besonders an alle Freunde, Mitstreiter und Bürger der anliegenden Ortschaften der Saalhauser-Berge.

Wir wünschen ein besinnliches und Frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches Neues Jahr.

Naturerhaltung höheres Gut

Leserbrief von Jürgen Elschenbroich, Siegburg  Weiterlesen ...

31.10.2013  Linken-Fraktionschef Lafontaine fordert Stopp des Windkraft-Ausbaus und spricht von „kultureller Barbarei“  Weiterlesen ...

12.12.203  Wie Windräder die Umwelt zerstören  Weiterlesen ...

02.12.2013 Märkische OnlineZeitung

EU-Kommission geht gegen deutsche Ökostrom-Förderung vor

Weiterlesen ...

22.11.2013  Gesundheit vor Windkraft:
Hausbesitzer in der Nähe von WKA erleiden 'irreparable physische und psychische Schäden'
Weiterlesen ...
Auszug aus einem Schreiben an Herrn Altmaier vom 24.11.2013:
Sehr geehrter Herr Bundesminister Altmaier!
Heute senden wir Ihnen die nachstehenden Informationen samt Quellenangabe zu, da Sie sich mit anderen im Bundesrat ja wohl gegen eine wirklich faire Verteilung ALLER Kosten der Energiewende ausgesprochen haben und einen entsprechenden Antrag aus Brandenburg ablehnten. Wie wir auch zu diesem Entscheid eine Umkehrung wünschen, so erwarten wir von Ihnen zu dem was die richterliche Entscheidung in den USA wegweisend vorgibt eine Entsprechung im Bundesdeutschen gesetzlichen Regelwerk zum Betrieb von Windkraftwerken. Wir beziehen diesen Anspruch an Ihre Amtsführung aus
Ihrer verfassungsgemäßen Verantwortung zum Erhalt der Volksgesundheit, der Sie mit Eid verpflichtet sind!

09.11.2013 Tagesschau

Bei der Windkraft wird gekürzt

Union und SPD haben einen radikalen Umbau der Förderung Erneuerbarer Energien beschlossen.
Als erste Maßnahme soll die "Überförderung" der Windkraft enden, indem die Hilfen gekappt werden.
Weiterlesen ...

Herbst  / Winter 2013  Aktuelle Informationen der Bürgerinitiative Saalhauser-Berge:
Wir arbeiten trotz des ruhenden Verfahrens „Windpotentialfläche Saalhauser-Berge“ selbstverständlich aktiv weiter, aber im Augenblick mehr im Hintergrund, d.h., wir verfolgen die politische Entwicklung und Herangehensweise an die Dinge  -u.a. der Stadt Schmallenberg- sehr genau.
Insbesondere konzentrieren wir uns dabei auf die Ausschöpfung der rechtlichen Möglichkeiten.

Für das anhaltend hohe Interesse an unserer Internetseite, für die vielen Nachfragen und die aktive Mitarbeit, möchten wir uns an dieser Stelle bei Ihnen ganz herzlich bedanken.

Wir weisen in diesem Zusammenhang auf den jetzt anstehenden Vogelzug hin und bitten, wie immer, um Ihre bisher sehr erfolgreichen Dokumentationen (in Wort oder Bild) darüber. Bitte melden Sie uns auch außergewöhnliche Tierbeobachtungen in und um die Saalhauser-Berge.

Das Verfahren "Windpotentialfläche Saalhauser-Berge" ruht seit Ratsbeschluss der Stadt Schmallenberg  vom 28.05.2013

Wir werden Sie weiterhin gerne über jede Neuigkeit in Bezug auf die Saalhauser-Berge informieren! Hintergründe: Politik und Technik

Merke: Ein RUHENDES Verfahren ist kein GESTOPPTES Verfahren und es könnte jederzeit wieder fortgeführt werden. Weitere Infos finden Sie hier:  Planungsstand

Rathaus Schmallenberg, 21.03.2013

Übergabe von 535 Unterschriften aus der Kommune Schmallenberg an Bürgermeister Halbe  
Offener Brief. Weiterlesen ...

Weitere Infos unter Politik --> History 21.03.2013

Saalhausen:

Das Meinungsbild in Saalhausen, Gleierbrück und Störmecke wurde durch eine vorläufige Befragung der Bürger und Gastronomen ermittelt. Auch hier zeichnet sich eine strikte ablehnende Haltung gegen das geplante Projekt ab.